Verfasst von: Andreas Wiemers | 22. September 2009

Derby & DFB-Pokal: Heute ist die Zeit für neue Helden!

Nach der Entlassung von Marcel Koller stimmen nun Frank Heinemann und Dariusz Wosz die Mannschaft auf das Derby im DFB-Pokal gegen den Reichsrekordmeister aus dem Gelsenkirchener Stadtteil ein. Und keine Ahnung warum, aber irgendwie bin ich extrem zuversichtlich, dass die beiden alten VfL-Haudegen es hinbekommen, das Band zwischen Mannschaft und Fans wiederherzustellen und mit bedingungslosem Einsatz von beiden Seiten heute Abend ein Derbysieg im DFB-Pokal zu erzwingen. Und was gibt es für bessere Vorzeichen als jemanden im DFB-Pokalspiel an der Seitenlinie als Cheftrainer stehen zu haben, der die letzte Teilnahme des VfL Bochum 1848 in einem DFB-Pokalfinale im Jahr 1988 als Spieler für den VfL aktiv erlebt hat? So kann Funny direkt die nächste Generation blau-weißer Helden schaffen!

(c) VfL Bochum

(c) VfL Bochum

Seit längerer Zeit bin ich endlich wieder richtig heiß auf den Stadionbesuch und die blau-weißen Halbgötter. Beeindruckend, dass ein einfacher Trainerwechsel beinahe längstvergessene Gefühle hervorrufen kann. Klar ist heute Abend aber auch, dass nicht nur die Mannschaft in der Pflicht steht, sondern auch die Fans heute Abend sich selbst in die Pflicht nehmen müssen. Und ich bin extrem gespannt, ob angesichts der positiveren Grundstimmung der neue Kurvengesang in etwa so rüberkommt wie in Japan:

In diesem Sinne:

Unten auf dem Rasen,
kämpft ihr für unsere Farben!
Auf geht’s VfL Bochum
schieß ein Tor!

Advertisements

Kategorien