Verfasst von: Andreas Wiemers | 17. Dezember 2011

„Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist!“

Nach dem nun die Pflicht mit einem 0:2-Erfolg bei den kleinen Frankfurtern vom Bornheimer Hang erfolgreich absolviert wurde, kann man endlich nur noch über die Kür sprechen und sich dabei an Rocky Balboas Spruch aus den Siebzigern erinnern. Denn auch gegen den VfL Bochum 1848 ist es für den FC Bayern erst vorbei, wenn es vorbei ist. Oder umgekehrt. Und sicher geglaubte Siege gibt der „große“ FCB ja schon mal gerne aus der Hand:

Advertisements

Kategorien