Verfasst von: Andreas Wiemers | 14. Januar 2013

SPD Huttrop/Südostviertel unterstützt Forderungen der kommunalen Beschäftigten in Essen

Die SPD Huttrop/Südostviertel stellt sich solidarisch hinter die Forderungen, die die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und Beamten der Stadtverwaltung sowie der Beteiligungsgesellschaften der Stadt Essen auf ihrer Konzernbeschäftigtenversammlung am 08. Januar 2013 in der Grugahalle einstimmig beschlossen haben.

„Auch wir sehen die öffentliche Daseinsvorsorge in der Stadt zunehmend gefährdet, wenn nicht endlich durch eine umfassende Kommunalfinanzreform und die Schaffung eines Altschuldenpools Abhilfe geschaffen wird. Der Bund muss sich hieran angemessen beteiligen“ fordert Andreas Wiemers, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, und fügt hinzu: „Die im sogenannten „Konzern Stadt Essen“ beschäftigten Arbeitnehmer und Beamten haben zu Recht Anspruch auf gute Arbeitsbedingungen und eine sichere Beschäftigungsperspektive. Ihre Arbeit darf auch im Interesse der Bürgerinnen und Bürger nicht weiter unzumutbar verdichtet werden.“ Lies mehr…

Advertisements

Kategorien