Verfasst von: Andreas Wiemers | 26. Mai 2014

SPD gewinnt die Wahlen in Huttrop und dem Südostviertel und wird klar stärkste Kraft in der Bezirksvertretung I

Bei den Wahlen zum Rat der Stadt Essen und zur Bezirksvertretung I ist die SPD Huttrop/Südostviertel zur stärksten Kraft in beiden Stadtteilen gewählt worden. Christian Kaiser (SPD) und Ingo Vogel (SPD) haben sich im Südostviertel mit 33,5% und in Huttrop mit 33,3% durchgesetzt und werden die beiden Stadtteile in den kommenden sechs Jahren im Rat der Stadt Essen vertreten.

In der Bezirksvertretung I ist die SPD eindeutig zur stärksten Fraktion gewählt worden. Mit 33,7% liegt sie mehr als sechs Prozentpunkte vor der CDU. „Für uns ist klar: die stärkste Fraktion muss auch den Bezirksbürgermeister stellen“, lautet das Fazit von Andreas Wiemers, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins.

„Ein besonderer Dank geht an Karla Brennecke-Roos (SPD), die nach 20 Jahren Mitgliedschaft im Rat nicht erneut kandidiert hat. Karla hat sich für ihre Arbeit große Anerkennung im Stadtteil und auch bei den anderen Fraktionen im Rat erarbeitet und sich auch bei den Wahlen 2014 wieder mit ganzem Herzen für die SPD engagiert“, dankt Wiemers.

„Zu den Kommunalwahlen ist die SPD mit einigen neuen, jungen Kandidatinnen und Kandidaten angetreten. Mit dem Wahlergebnis hat die SPD auch einen wichtigen Schritt für den erfolgreichen Generationenwechsel getan. Jetzt kommt es darauf an, die wichtigen und dringenden Ziele aus dem Programm der SPD umzusetzen: Angefangen von der Umgestaltung der Steeler Straße über den zweiten Kunstrasenplatz auf der Hubertusburg bis zum Kampf gegen die Kinderarmut und viele andere Themen in Huttrop und dem Südostviertel“, so der Ortsvereinsvorsitzende.

Advertisements

Kategorien